Aktuelles

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Aktuelles

Erfahren Sie hier Neues aus dem Bereich Forschung und Medizin, welche Veranstaltungen und Spendenanlässe geplant sind oder lesen Sie einen Nachbericht eines gerade stattgefundenen Anlasses.

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie den Infoletter der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft

Anmelden

Gemeinsam (statt einsam) in den Herbst

Corona bleibt hartnäckig und begleitet uns auch in den Herbst. Wir sind vorbereitet. Unter dem Motto «Aufgeben ist keine Option» werden bei der Schweiz. MS-Gesellschaft einerseits die Angebote für den Herbst angepasst und wieder aufgenommen, andererseits läuft die Jahresplanung für 2021 mit alternativen Dienstleistungen bereits auf Hochtouren. Unser Ziel ist es, gemeinsam Wege aus der Isolation zu finden und persönliche Begegnungen und Gespräche zu ermöglichen. Wir wollen MS-Betroffene und Angehörige trotz Corona erreichen und begleiten.

Welche Faktoren tragen zu schwereren Verläufen der MS bei?

Wie lassen sich schwerere Verläufe bei der MS von weniger schweren unterscheiden und wie voraussagen? In dieser Monatsgrafik wird gezeigt, wie die MS-Verlaufsformen zusammen mit weiteren Faktoren zur Entwicklung der Symptomzahl im Laufe der Krankheit beitragen. Die Symptomzahl dient dabei als ein einfaches Hilfsmittel für die Bestimmung des Schweregrades des Krankheitsverlaufs.

Gesichter der MS: Michael Schwarz

Diese Serie ist anders. Nicht Dritte oder Unbeteiligte reden über MS und Menschen mit MS. Sondern MS-Betroffene selbst sprechen über ihr Leben mit einer unheilbaren Krankheit, ihre Hoffnungen, ihre Ängste. Wie die Krankheit sie fordert, aber auch, wie die MS sie vielleicht stärker gemacht hat. Wie eng gute und schlechte Erfahrungen beieinander liegen.

Spezialinfoline Physiotherapie am 8. September 2020

Am 8. September, dem Internationalen Tag der Physiotherapie, erhalten MS-Betroffene kostenlos die Möglichkeit, ihre Fragen und Anliegen zwischen 17.30 – 20.30 Uhr direkt an zwei auf MS spezialisierte Physiotherapeutinnen aus dem Vorstand der Fachgruppe Physiotherapie bei MS (FPMS) zu stellen.

Anders - und das ist auch gut so

Ich war schon als Kind anders, grösser als die gleichaltrigen Schulkollegen/innen, die Lehrer erwarteten dementsprechend Leistungen. Ich kämpfte mich durch. Lesen und Rechnen übte ich, bis ich weinte. Beim schnell Rechnen stand ich immer noch, wenn alle anderen schon wieder gesessen sind ..... es wollte einfach nicht in mein Hirn.

Gesichter der MS: Claudia Stäubli

Diese Serie ist anders. Nicht Dritte oder Unbeteiligte reden über MS und Menschen mit MS. Sondern MS-Betroffene selbst sprechen über ihr Leben mit einer unheilbaren Krankheit, ihre Hoffnungen, ihre Ängste. Wie die Krankheit sie fordert, aber auch, wie die MS sie vielleicht stärker gemacht hat. Wie eng gute und schlechte Erfahrungen beieinander liegen.

An meinem Geburtstag bin ich aus dem Koma erwacht

Daniel Künzle hat MS. Im März 2020 passiert ihm, wovor sich viele Menschen, auch Gesunde, fürchten: Er erkrankt am Corona-Virus. Schwer. Das nachfolgende Interview skizziert Wochen und Monate zwischen Hoffen und Bangen, phasenweise auch zwischen Leben und Tod. Jetzt, im August 2020, geht es ihm besser und er kann seine Geschichte erzählen.        

Gesichter der MS: Yvonne Eyholzer

Diese Serie ist anders. Nicht Dritte oder Unbeteiligte reden über MS und Menschen mit MS. Sondern MS-Betroffene selbst sprechen über ihr Leben mit einer unheilbaren Krankheit, ihre Hoffnungen, ihre Ängste. Wie die Krankheit sie fordert, aber auch, wie die MS sie vielleicht stärker gemacht hat. Wie eng gute und schlechte Erfahrungen beieinander liegen.

Hoffnung auf einen Bluttest für die MS-Diagnose

Die Diagnosestellung bei Multipler Sklerose ist nicht ganz einfach und benötigt viel Zeit. Ein Bluttest würde raschere und eindeutige Resultate liefern, doch bis heute gibt es keinen «MS-Test». Nun lässt eine kleine Studie Hoffnung aufkommen.

×