Aktuelles

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Aktuelles

Erfahren Sie hier Neues aus dem Bereich Forschung und Medizin, welche Veranstaltungen und Spendenanlässe geplant sind oder lesen Sie einen Nachbericht eines gerade stattgefundenen Anlasses.

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie den Infoletter der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft

Anmelden

Informationssammlung zu MS & Corona

Die MS-Gesellschaft ist für Sie da. Das Coronavirus hat unseren Alltag stark verändert und wird uns auch in den kommenden Monaten beschäftigen. Die nachstehende Zusammenstellung hilft MS-Betroffenen und ihren Angehörigen, sich über Covid-19 speziell im Zusammenhang mit MS zu informieren und auf dem Laufenden zu halten.

... doch innerlich, so stark wie ein Tiger

Sabrina ist 30 Jahre alt. Als sie 2020 nach einer jahrelangen Odyssee zwischen Ärzten und Psychologen die Diagnose MS gestellt bekam, hatte ihre Krankheit endlich einen Namen und es fühlte sich an, «als ob ein riesengrosses Puzzle endlich zusammen gesetzt wurde.» In den sozialen Medien ist sie als multiple.bilderdenkerin unterwegs und zeigt dort ihre Welt in Fotografien und Worten. Ihr Gedicht entstand in den ersten Tagen des Jahres 2021. 

Gesichter der MS 2021: Marisa Membrini

Diese Serie ist anders. Nicht Dritte oder Unbeteiligte reden über MS und Menschen mit MS. Sondern MS-Betroffene selbst sprechen über ihr Leben mit einer unheilbaren Krankheit, ihre Hoffnungen, ihre Ängste. Wie die Krankheit sie fordert, aber auch, wie die MS sie vielleicht stärker gemacht hat. Wie eng gute und schlechte Erfahrungen beieinander liegen.

Tierisch gute Freunde: Skyla & Sabrina

Was die Beziehung von MS-Betroffenen und Haustieren angeht, spricht einiges für ein inniges Miteinander:  Viele Studien und noch mehr Lebens-Erfahrungen belegen von Blutdruck-Senkung über Stressreduktion bis Wohlfühlfaktor eine Vielzahl positiver physischer und psychischer Effekte.  

MS-Preis 2021: Nominierte gesucht

Auch im 2021 vergibt die Schweiz. MS-Gesellschaft den MS-Preis an Menschen, die sich im besonderen Masse für MS-Betroffene und deren Angehörige einsetzen. Kennen Sie jemanden, der in einer der Kategorien (MS-Betroffene, Angehörige, Freiwilligenarbeit, Benefizaktionen und «Open») infrage kommen könnte?

Gesichter der MS: Gina Purtschert

Diese Serie ist anders. Nicht Dritte oder Unbeteiligte reden über MS und Menschen mit MS. Sondern MS-Betroffene selbst sprechen über ihr Leben mit einer unheilbaren Krankheit, ihre Hoffnungen, ihre Ängste. Wie die Krankheit sie fordert, aber auch, wie die MS sie vielleicht stärker gemacht hat. Wie eng gute und schlechte Erfahrungen beieinander liegen.

×