Newsarchiv

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Aktuelles

Erfahren Sie hier Neues aus dem Bereich Forschung und Medizin, welche Veranstaltungen und Spendenanlässe geplant sind oder lesen Sie einen Nachbericht eines gerade stattgefundenen Anlasses im Register «Eventberichte»

MS und Sexualstörungen

Wie die meisten Menschen trauen sich auch MS-Betroffene kaum, über sexuelle Störungen zu reden. Schade, denn das alte Sprichwort «Reden ist Silber, Schweigen ist Gold» hat sich, wenn es um Sex geht, nicht bewährt. Wer mit seinem Sexualleben unzufrieden ist, sei es weil die Leidenschaft der Routine gewichen ist oder weil es nicht mehr so gut funktioniert, sollte diese alte Weisheit über Bord werfen.

Das neue FORTE Magazin ist da

Nicole Michel ist eine charmante, fröhliche Frau mit einem bewundernswerten Optimismus. Die positive Lebenseinstellung der 46-jährigen MS-Betroffenen gründet auf einer bewussten Auseinandersetzung mit der Krankheit und auf einer realistischen Einschätzung der verbliebenen Möglichkeiten. So fragt sie nicht nach dem Warum, sondern passt ihr Leben der MS an.

Hilfe bei Blasen- und Darmstörungen

Blasen- und Darmstörungen sind häufige Begleitsymptome der Multiplen Sklerose. Sie belasten das Alltagsgeschehen und beeinträchtigen sowohl das seelische Befinden als auch das Sozialleben. Doch es gibt hilfreiche Lösungsansätze, die auch Komplikationen vorbeugen.

Kein Hinweis auf MS nach HPV- Impfung

In den Medien sind in den letzten Tagen vermehrt Berichte über einen Zusammenhang zwischen der HPV-Impfung (humanes Papillom-Virus) und dem Ausbruch der MS erschienen. Die HPV-Impfung ist bei Mädchen und jungen Frauen empfohlen, um Gebärmutterhalskrebs  zu verhindern.

×