Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Benefizkonzert: Ein alter Bekannter

Am Sonntag, 18. Dezember 2016 stimmt das traditionelle Matineekonzert der MS-Gesellschaft wieder auf die Feiertage ein. Im Mittelpunkt steht Dirigent Howard Griffiths, der seit 18 Jahren an den Benefizkonzerten der MS-Gesellschaft das Publikum begeistert.

Für die diesjährige Matinee in der Tonhalle Zürich konnte die MS-Gesellschaft einen alten Bekannten für ein Engagement gewinnen: Der Dirigent Howard Griffiths hat sich vorgenommen, das Publikum auch dieses Jahr zu verzaubern. Seit 18 Jahren stellt er sich regelmässig für das Benefizkonzert der MS-Gesellschaft zur Verfügung – und sorgte bereits einige Male für Standing Ovations.

Das Konzert steht ganz im Zeichen romantischer Meisterwerke von Mendelssohn und Schubert. Gespielt werden die Werke vom Musikkollegium Winterthur, einem der traditionsreichsten musikalischen Institutionen Europas, das zuletzt 2011 mit dem deutschen Musikpreis «ECHO Klassik» ausgezeichnet wurde. Ergänzt wird das Orchester durch die junge Violinistin Veriko Tchumburidze aus Georgien. Das 20-jährige Nachwuchstalent gewann im Oktober erst den Internationalen Henryk-Wieniawski-Violinwettbewerb.

Das Benefizkonzert findet dieses Jahr zum letzten Mal in der Tonhalle statt, danach startet der Umbau.

Jetzt Tickets bestellen

×