Detail

Schweizer MS Register: Hilfestellung beim Ausfüllen der Fragebögen erwünscht

Die Grafik des Monats August beleuchtet das Thema Unterstützung und Hilfestellung beim Ausfüllen der Fragebögen von Registerteilnehmenden.

Gemäss aktuellen Zahlen aus dem Schweizer MS Register erhalten knapp 9% der Betroffenen Unterstützung beim Ausfüllen der Umfragen (linke Grafik). Unter den Personen, welche Unterstützung erhielten, waren solche mit progredientem Krankheitsverlauf überproportional häufig vertreten (rechte Grafik). Fast eine von zwei Personen mit Unterstützung (48.4%) hat eine primär oder sekundär progrediente MS Form. Im Vergleich dazu: Im gesamten Register sind progrediente Formen mit einem Anteil von ungefähr 25% vertreten.

Tatsächlich leisten viele Angehörige durch die Hilfestellung beim Ausfüllen einen wichtigen Beitrag zum MS Register, welches sich als Projekt für alle MS-Betroffenen versteht. Gerade jedoch Personen mit schwereren Beeinträchtigungen sehen sich mit Hürden zur Teilnahme konfrontiert. Die Stimmen dieser Personen sind jedoch besonders wichtig, um die Gesamtsituation der MS-Betroffenen besser zu verstehen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle den Helferinnen und Helfern, welche überwiegend Partner und Partnerinnen (75%) oder Familienmitglieder (10%) sind, ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Wenn Sie als Angehöriger, Freundin oder Nachbar einer betroffenen Person bereit wären, Hilfestellung beim Ausfüllen zu bieten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem MS Register Zentrum auf (ms-register@ebpi.uzh.ch).