Detail

Gemeinsam gegen Vorurteile: Ein Schritt nach vorne

Realistisch. Nötig. Berührend. An diesen drei Wörtern lässt sich die Vielzahl an positiven Reaktionen sehr gut festmachen, die von MS-Betroffenen selbst und ihren Angehörigen zum Sensibilisierungs-Video anlässlich des Welt MS Tages 2022 gemacht wurde. Ganz viel Lob und Anerkennung gab es auch von Gesunden.

Im Zentrum des Welt MS Tages 2022 stand dieses Jahr ein bewegendes, emotionales Video, das die unsichtbaren Symptome der Krankheit, die alltäglichen Herausforderungen und die Schwierigkeiten MS-Betroffener und ihrer Angehörigen zum Thema macht. Der Clip wurde in den sozialen Netzwerken sehr positiv aufgenommen, mehre tausende Male abgespielt und intensiv geteilt.

Mit diesen positiven Reaktionen ist man dem Ziel «Aufzurütteln» ein gutes Stück nähergekommen: Denn «Herzenssache» war es, mit Vorurteilen aufzuräumen, denen die 15'000 MS-Betroffenen in der Schweiz oftmals immer noch ausgesetzt sind.  

«Ein super realistisches Video. Danke dafür»

Das Video setzt einige Situationen im Leben einer MS-betroffenen Mutter und ihrer kleinen Tochter in Szene. Der von der Loterie Romande finanziell unterstützte Film, der die Zuschauenden berührt und in ihnen etwas auslöst, endet nach etwas mehr als einer Minute. Das Leben der Tochter und ihrer Mutter, mit der unheilbaren Krankheit MS, aber, geht genauso weiter.

«Meine Mama ist eine Kämpferin. Sie ist die Stärkste. Aber manchmal brauchen wir Hilfe.»
Sie können ganz einfach helfen, auch nach dem Welt MS Tag:

Jetzt spenden

Den Sensibilisierungs-Video, eine Making-of-Bildergalerie und weitere Informationen finden Sie auf der Themenseite zum Welt MS Tag 2022.

×