Detail

Gemeinsam aus Fribourg ins Jubiläumsjahr

Am Samstag, 2. Juni versammelten sich die Mitglieder der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft zum 59. Mal. Der Anlass im Forum Fribourg stand im Zeichen der Nostalgie und der Zukunft.

Forum Fribourg, 10:30. Im festlich dekorierten Saal kehrt allmählich Ruhe ein. Der siebenköpfige Vorstand mitsamt seiner Präsidentin Prof. Dr. Rebecca Spirig und Direktorin Patricia Monin hat sich auf der Bühne versammelt. Über den sieben Köpfen flimmern Ausschnitte der Diskussionsrunde zum Schweizer MS Register über die Leinwand. Moderatorin Marina Villa läutet die Mitgliederversammlung ein, worauf Präsidentin Prof. Dr. Rebecca Spirig und Direktorin Patricia Monin die über 200 Gäste, welche aus allen Regionen der Schweiz angereist sind, herzlich begrüssen. Der Fribourger Staatsrat Jean-François Steiert schickt ebenfalls eine herzliche Grussbotschaft an die Mitglieder und heisst die Teilnehmenden im diesjährigen Gastgeberkanton willkommen.

Umarmungen zur Wiederwahl

Die Deutschschweizer Vertreterin der Regionalgruppenkommission, Therese Lüscher und Alex Rubli, ehemaliger SRF-Wetterexperte und Botschafter in Sachen MS, werden beide einstimmig erneut in ihr Amt gewählt, was mit tosendem Applaus, Blumen und herzlichen Umarmungen gefeiert wird. Der Leiter des Neurozentrums am Inselspital Prof. Dr. Andrew Chan, überzeugt den Saal mit einer engagierten sowie humorvollen Rede, worauf man ihn ebenfalls einstimmig in den Vorstand wählt. Prof. Chan nennt «Fatigue» sowie eine individuelle Betreuung der MS-Betroffenen als Beispiele für Forschungserfordernisse. Zudem liegt es ihm am Herzen, die Kommunikation zwischen Betroffenen und Ärzten in der Schweiz. MS-Gesellschaft weiter zu fördern.

Ehrung der Regionalgruppen und MS-Preis

Der MS-Preis findet 2018 gleich drei glückliche Empfänger: Alexander Vöst, Hugues Jeanrenaud und Sébastien Haas dürfen als Dank für ihr Engagement je einen Check von 3‘000 Franken entgegennehmen. Alex Vöst ist Initiant und Präsident der Regionalgruppe Bewegung & Sport Bern und Thun. Vöst hat - mit Unterstützung von David Koller - massgeblich dazu beigetragen, dass diese Gruppen durch die MS-Gesellschaft unterstützt und weitere Standorte in der Schweiz entstehen konnten. Jeanrenaud und Haas organisieren jeweils den Spendenlaufs «Yverdon-Chasseron» und spendeten den Erlös von 15‘000 Franken der Schweiz. MS-Gesellschaft. Gleich fünf Regionalgruppen feiern dieses Jahr ein beachtliches Jubiläum: La Chaux-de-Fonds und die Gruppe Winterthur, Weinland, Unterland feiern beide ihr zwanzigjähriges Bestehen, Sopraceneri wird knackige Dreissig, Vevey Riviera und der Gruppe aus Basel und Umgebung gratuliert man gar zum Vierzigsten!

Abstecher in die Vergangenheit

Exakt ein Jahr vor dem 60. Geburtstag der Schweiz. MS-Gesellschaft stand die diesjährige Mitgliederversammlung im Zeichen der Nostalgie und der Zukunft. Gemeinsam schaute man zurück auf 59 Jahre Engagement zur schweizweiten Unterstützung von Menschen mit MS. Ein Hauch von Vintage in der Dekoration sowie eine kleine Ausstellung die uns durch die Meilensteine in der MS-Geschichte führt, unterstrichen dieses Motto. Ein Gästebuch voller schwarzweiss Fotos lud ein, zum Schwelgen in Erinnerungen, mit Polariod Kameras durften die Gäste neue erschaffen. Die Tagung endete schliesslich mit einem Knall: ein kollektiver Countdown ins 60. Jubiläumsjahr der MS-Gesellschaft gipfelt in virtuellem Feuerwerk und leidenschaftlicher  Applaus lässt das Forum Fribourg erbeben. Als kleines Dankeschön für die Treue gibt’s für jedes Mitglied ein Blumentöpfli to go, aus dem in naher Zukunft eine Sonnenblume spriessen wird. Dies als kleines Symbol dass wir alle gemeinsam am Motto der Schweiz. MS Gesellschaft arbeiten: «Damit es besser wird» für Betroffene und Angehörige.