Begleiteinsatz in den Begegnungswochen

Begleiteinsatz in den Begegnungswochen

Ermöglichen Sie MS-Betroffenen während einer Begegnungswoche ein tolles Ferienerlebnis.

Dem Alltag entfliehen, Pause machen und wieder einmal auftanken: Genau das tun MS-Betroffene und deren Angehörige in den Begegnungswochen der MS-Gesellschaft.

Die Begegnungswochen richten sich an MS-Betroffene, die keine pflegerische Unterstützung benötigen, weitgehend selbständig sind und gerne wieder einmal Erholung mit oder ohne Partnerin, Partner in einer Gruppe erleben wollen. Jährlich bietet die MS-Gesellschaft Begegnungswochen in verschiedenen Ferienorten in der Schweiz an.

Als Freiwillige oder Freiwilliger fahren Sie während der ganzen Begegnungswoche einen unserer (oder gemieteten) MS-Busse, sind für das sichern der Rollstühle verantwortlich und sorgen gemeinsam mit drei Kolleginnen und Kollegen für das Wohl von einer Gruppe von maximal 18 Gästen. Pflegerische Kenntnisse sind nicht notwendig.

Die Leitung übernehmen zwei routinierte Personen, die über grosse Erfahrung in der Begleitung von MS-Betroffenen verfügen. Diese beiden Personen sind für die Planung und Organisation der Begegnungswoche zuständig. Ebenfalls unterstützen sie die Freiwilligen bei der Durchführung deren Aufgaben.

    Was wir bieten

    • Die MS-Gesellschaft übernimmt neben Kost und Logis auch Ihre Reisespesen (gem. Spesenreglement der Schweiz. MS-Gesellschaft).
    • Zudem erhalten Sie ein Taggeld von CHF 20.00
    • Während des ganzen Einsatzes sind Sie durch die MS-Gesellschaft versichert.
    • Ferner können Sie von allen weiteren Vorteilen profitieren, die die MS-Gesellschaft ihren Freiwilligen anbietet.

    Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

    Bereich Veranstaltungen
    043 444 43 43

    ×