Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Stunde null

Die Diagnose bei meinem Hausarzt war knallhart. Er hielt die MRI-Bilder gegen das Fenster und meinte ohne Vorwarnung: «Ja, Sie haben MS. Aber machen Sie sich nichts draus, Sie werden damit alt».

Seltsamerweise war mein erster Gedanke: «Was ist das, MS? Und will ich damit wirklich alt werden?». Wissen Sie, was ich als Nächstes tat? Ich habe die Praxis verlassen, bin ab ins nächste Möbelhaus und habe dort ein Sofa für die Terrasse zuhause gekauft. Dann bin ich ins Office, habe dort wie der Arzt die Bilder ans Fenster gehalten und gesagt: «So ihr Lieben…», also an die Adresse der mit mir befreundeten Geschäftsleitung und meiner Ex-Freundin, «ich habe MS».

Nicht darüber zu sprechen, ein Geheimnis oder Tabu draus zu machen, wäre nicht nur sinnlos gewesen, es wäre für mich nie in Frage gekommen.

Ich konnte die Kinnladen runterfallen sehen und hören. Für alle war es schlimmer, als für mich selbst. Denn ich, ich hatte gar nicht begriffen, welchen radikalen Einschnitt das für mein Leben bedeuten würde.

Die anderen schon…

Oliver R. Lattmann


Lattmann & Luana: ER war selfmade Himmelsstürmer und dirigierte als Aviatik-Manager eine Flotte von Business-Jets, ehe die MS ihm ein temporäres Grounding bescherte. SIE schlug als Jugendliche Belinda Bencic auf dem Tennis-Court, jetzt wehrt sie sich tagtäglich gegen den Versuch der MS, sie in die Knie zu zwingen. Oliver R. Lattmann (55) und Luana Montanaro (28) schreiben aus völlig unterschiedlichen Perspektiven über eine Sache: Ihre MS. Wie und wo sie im Alltag auf Verständnis und Solidarität treffen. Oder auch nicht. Und welche Hindernisse und Tabus ihnen rund um die unheilbare Krankheit MS in der Welt draussen (noch immer) begegnen. Lattmann & Luana sind #MiteinanderStark und unser Autoren-Team für den Welt MS Tag 2021.

×