Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Meeres-Helden

Seit Luana klein war, waren Delfine ihre Lieblingstiere. Unzählige Plüsch-Delfine zierten ihr Zimmer. Als Luana 10 Jahre alt war, flog ich mit ihr und ihrem Bruder Nando auf die Malediven. In den zwei Ferienwochen hatten wir das Glück, jeden Tag freilebende Delfine zu sehen. 

Luana war so von den Meeressäugern begeistert, dass ihr Berufswunsch klar war: Delfin-Forscherin! Und nichts anderes. Die Begeisterung für diese Tiere liess auch nicht nach, als sie sich nach der obligatorischen Schule für die FMS entschied, weil sie später Psychologin/ Psychotherapeutin werden wollte. 

Aber 2010 bekam sie die niederschmetternde Diagnose MS. Dass sie dann bereits zwei Jahre später im Rollstuhl sass, war für uns alle ein Schock.

Eine Reise nach Fuerteventura 2014 mit Luana war so emotional für mich. Wieso? Luana wollte unbedingt (an ihrem Geburtstag) mit einem Boot aufs Meer hinaus, um noch einmal Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben. Aber mir kamen Zweifel: mit dem Rollstuhl aufs Boot, wie soll das gehen??

Luana belehrte mich eines Besseren. Draussen auf dem Meer waren wir Delfinen, die das Boot begleiteten, so nah und Luana die sich mit aller Kraft an der Reling hochzog, schaute ihnen mit Tränen der Freude in den Augen zu.

In diesen Momenten vergass sie all ihre Schmerzen. 

Seit diesem Erlebnis, reifte in ihr der Wunsch, ein Mal in Ihrem Leben mit freilebenden Delfinen zu schwimmen. Am 27.Dezember 2019 war es endlich soweit. Auf Curaçao, im Dolphin-Therapy Center.

Was für ein Tag für Luana, Schwimmen mit Delfinen. Es war so wunderschön, meine Tochter so strahlen zu sehen. Dieses Erlebnis hat ihr so viel Kraft und Energie gegeben.

Als ihre Mutter hoffe ich, dass Luana noch einmal die Möglichkeit bekommt, mit Delfinen um die Wette zu schwimmen, Kraft zu tanken und ihren Lebenswillen zu stärken.

Deine Mama


Lattmann & Luana: ER war selfmade Himmelsstürmer und dirigierte als Aviatik-Manager eine Flotte von Business-Jets, ehe die MS ihm ein temporäres Grounding bescherte. SIE schlug als Jugendliche Belinda Bencic auf dem Tennis-Court, jetzt wehrt sie sich tagtäglich gegen den Versuch der MS, sie in die Knie zu zwingen. Oliver R. Lattmann (55) und Luana Montanaro (28) schreiben aus völlig unterschiedlichen Perspektiven über eine Sache: Ihre MS. Wie und wo sie im Alltag auf Verständnis und Solidarität treffen. Oder auch nicht. Und welche Hindernisse und Tabus ihnen rund um die unheilbare Krankheit MS in der Welt draussen (noch immer) begegnen. Lattmann & Luana sind #MiteinanderStark und unser Autoren-Team für den Welt MS Tag 2021.

×