Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Ich & MS: Silvia

Der Welt MS-Tag 2020 steht unter dem Motto #MiteinanderStark. MS-Betroffene, die sich nicht unterkriegen lassen, erzählen, wer und was sie zusammen mit anderen stark sein lässt. Kurz und bündig, emotional und mit einem Augenzwinkern, das der unheilbaren Krankheit für ein paar Momente die Schwere nimmt. Und sie stattdessen auf viele Schultern verteilt.

Welchen Satz über MS kannst du nicht mehr hören?
«Dann sitzt du also irgendwann im Rollstuhl.»

Was bedeutet MS für dich?
MS heisst für mich Krankheit. Aber ich habe die Krankheit - und nicht sie mich.

Was verstehst du unter #MiteinanderStark?
Miteinander stark heisst, jemandem helfen, wenn sie oder er es möchten/brauchen. Da sein und Probleme/Tipps austauschen.

Was macht dich stark?
Mein Partner, meine Familie.

Wenn deine MS ein Tier wäre, welches und warum?
Ein Hund. Damit kann man wunderbar leben.

Ein Wunsch an die Politik?
Mehr Unterstützung für die Betroffenen, besonders was Finanzen und Arbeitsplätze angeht.

Ein Wunsch an die Gesellschaft?
Dass die Menschen nicht immer so erschrecken, wenn man sagt, dass man Multiple Sklerose hat. Die Betroffenen brauchen kein Mitleid, sondern nur ein offenes Ohr.

An was hängt dein Herz?
An meiner Gesundheit. Meiner Stärke.

Ein Satz für deine Liebsten?
Wie schön ist es, euch an meiner Seite zu haben. Vor allem mein Partner, er ist mein Anker!

Ein Satz für deine «Feinde»?
Zum Glück habe ich keine. Wüsste auch nichts zu sagen.

Dein Lebens-Motto?
Jeden Tag geniessen und auf mein Körpergefühl hören.

Dein Lieblingsbuch? Lieblingsfilm? Lieblingsessen? Gegen den MS-Blues?
Lieblingsbuch und -film: «Nur mit dir». Lieblingsessen? Leider habe ich alles gerne.
MS-Blues? Kenne ich zum Glück nicht. Aber was mir extrem gut tut: Ein Spaziergang mit meinem Hund.

×