Detail

Gesichter der MS 2022: Rahel Wanner

Ich bin 35, wohne in Root LU und arbeite im Büro einer Lüftungsfirma. Ich bin seit 13 Jahren verheiratet und habe eine 12-jährige Tochter. 

Wie würde dich deine beste Freundin/dein bester Freund in ein, zwei Sätzen beschreiben?
Ich habe meine beste Freundin gefragt und sie sagte Folgendes: Rahel ist eine liebe, tolle und selbstlose Frau, die immer da ist, auch wenns mal brennt. Ausserdem verurteilt sie niemanden. 

Welche 3 Dinge kannst du richtig gut?
Mit Tieren umgehen, zuhören und mit meinen Patenkindern spielen.

Für welche 3 Dinge hast du null Talent?
Zeichnen, Mathematik und Rennen.

Du darfst für 24 Stunden in die Haut eines anderen Menschen schlüpfen. Wer wolltest du sein? Und warum?
Dr. Dolittle :) Ich würde gern mit Tieren sprechen können. 

Umgekehrt: Wer sollte mal einen Tag lang dein Leben mit MS führen? Warum?
Jemand, der kein Verständnis dafür hat, wenn man müde ist oder Schmerzen hat. 

Wie und in welchem Alter wurde dir die Diagnose MS vermittelt?
Im Dezember 2021 mit 34 Jahren von meinem Neurologen. Ich hatte zwei MRIs und eine Lumbalpunktion. Aufgrund von Gefühlsstörungen und neurologischen Ausfällen. 

Wie hast du dich bei der Neudiagnose über MS informiert?
Ich habe viel gelesen und mich mit anderen Betroffenen ausgetauscht. 

Was waren deine ersten MS-Symptome? Welche bestimmen deinen Alltag heute?
Brennen im Gesicht und neurologische Ausfälle im linken Arm und linken Bein. Diese sind seit April 22 weg. Müdigkeit ist leider noch oft da, so wie Gleichgewichtsstörungen und Sprachschwierigkeiten ab und zu. Wenig Feinmotorik in der linken Hand. 

Wie stark hat die Diagnose MS deine Lebenspläne und -ziele verändert?
Gar nicht. Da ich nicht weit vorausplane sondern gerne im «Jetzt» lebe und jeden Tag nehme, wie er kommt.

Was ist dein grösstes Learning vom Leben mit MS?
Ich bin immer noch am Lernen, positiv zu denken und jeden Tag so zu nehmen, wie er kommt. Ausserdem sage ich mir, wenn ich zum Beispiel nicht so schnell laufen kann, «Ich kann immerhin noch laufen!».

Wenn du gegenüber einer Person sitzen würdest, die gerade kürzlich die Diagnose MS erhalten hat: Was würdest du ihr sagen?
Heul dich aus, jammere und schreie! Tu was dir gut tut und dann versuch positiv zu denken und es so zu nehmen, wie es kommt. 
 

Hast du Angst vor Benachteiligung ¬ im Beruf, in Beziehungen, in Freizeitvereinen – wenn du mit deiner Diagnose offen umgehst? Oder hast du sogar schon Benachteiligung erlebt?
Nein. Im Gegenteil. Mein ganzes Umfeld ist sehr verständnisvoll und hilfsbereit. 

An nicht so guten Tagen:  wer oder was gibt dir Mut und Hoffnung?
Meine Familie und Freunde, eigentlich mein ganzes Umfeld, meine Katze und mein Pflegepony. 

Nimmt unsere Gesellschaft deiner Erfahrung nach genügend Rücksicht auf Personen mit MS?
Da man MS vielen Menschen nicht ansieht, ist es wohl schwierig. Viele wissen auch nicht, was MS ist. Ansonsten wünsche ich mir einfach Verständnis und Rücksichtnahme. 

Welche 3 deiner Eigenschaften sind für das Leben mit MS hilfreich?
Versuchen positiv zu denken, jeden Tag so zu nehmen, wie er kommt und darüber reden. 

Welche 3 deiner Charakterzüge machen es eher schwierig?
Ungeduld, oder ich nerve mich über mich selbst, wenn was nicht funktioniert oder ich etwas nicht machen mag/kann, was ich mir vorgenommen habe. 

Hast du manchmal schlaflose Nächte? Was raubt dir den Schlaf?
Hab ich. Was mir den Schlaf raubt, wüsste ich auch gern. 

Gibt es Momente, in denen du die MS vergessen kannst?
Ja, wenn ich mit meinen Liebsten zusammen bin oder wenn ich im Stall, bei meinem Pflegepony und den Pferden bin. 

Beim Flirten oder beim Date: Ist man als MS-Betroffene/r zurückhaltender?Gibt es einen «guten» Moment, die MS-Erkrankung zu outen?
Keine Ahnung. Mein letztes Date ist 17 Jahre her :) …  und dieses war mit meinem jetzigen Mann. 

Was wolltest du schon immer mal machen? Was hat dich davon abgehalten?
Rinder treiben vom Pferd aus. Aber da ich nicht mehr reite, wird das ein Traum bleiben. 

Du darfst als Gastgeber/in eines Galadinners 3 beliebige Menschen einladen. Wer wäre das und warum?
Einfach meine Familie und Freunde. Weil sie die wichtigsten Personen für mich sind. 

Du kannst mit einer Zeitmaschine an einen beliebigen Punkt in der Zukunft reisen: Welcher wäre das und warum?
Keiner. Ich möchte nicht wissen, wie meine Zukunft aussieht. 

Und jetzt das Ganze anders herum: du kannst in die Vergangenheit reisen. Welches Ereignis/Jahr/Tag würdest du wählen? Und warum?
Als ich anfing, zu rauchen. Das würde ich nicht mehr machen. 

Welche Beziehung hast du zur Schweiz. MS-Gesellschaft? Gibt es Wünsche, die du an die Schweiz. MS-Gesellschaft hast?
Sehr informativ und hilfreich bei Fragen. Keine Wünsche. 

×