Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Coronavirus – Die MS-Gesellschaft ist für Sie da

Die Verordnungen des Bundesrats schränken unseren Alltag und unser Sozialleben gerade ziemlich ein. Was bedeutet dies für die Angebote der MS-Gesellschaft?

Die MS-Gesellschaft ist in der Coronazeit stets für Betroffene und Angehörige da: Sie bietet eine Vielfalt an digitalen Dienstleistungen für Betroffene und Fachpersonen und ist über die Infoline, per Mail, per Video und per Chat erreichbar. Diese Angebote wurden von Betroffenen, Angehörigen und Fachpersonen auch an Wochenenden intensiv genutzt. Gemeinsam mit einem Expertengremium arbeitet die MS-Gesellschaft daran, sobald wie möglich auch wieder physische Veranstaltungen und Begegnungen anbieten zu können.

Persönliche Beratungen seit 4. Mai wieder möglich

Seit dem 4. Mai sind auch persönliche Beratungen in allen Landesteilen mit vorgängiger Terminvereinbarung wieder möglich. Eine vorgängige Terminvereinbarung über die MS-Infoline ist nötig, damit die Sicherheits- und Hygienemassnahmen eingehalten werden können.

Selbstverständlich werden Beratungen weiterhin auch per Telefon, Video oder Chat angeboten.

Veranstaltungen der MS-Gesellschaft weiterhin virtuell

Bis zum 30. Juni 2020 werden aus Sicherheitsgründen keine Veranstaltungen angeboten. Für die Wiederaufnahme der Veranstaltungen hat die MS-Gesellschaft ein medizinisches Expertengremium gebildet, das Schritt für Schritt Empfehlungen gibt, welche Veranstaltungen ab welchem Zeitpunkt durchgeführt werden können.

Die MS-Gesellschaft wird rechtzeitig über die Wiederaufnahme der Veranstaltungen informieren. Zwischenzeitlich werden nach wie vor zahlreiche Webinare und digitale Treffen angeboten.

Regionalgruppen

Bis 30. Juni können leider auch keine Veranstaltungen der Regionalgruppen durchgeführt werden. Die MS-Gesellschaft steht mit den Regionalgruppen im engen Austausch, um die Situation zu besprechen. Auch hier hält sie sich an die Empfehlungen des medizinischen Expertengremiums.

Die Regionalgruppenmitglieder unterstützen einander mit Einkäufen und Telefonaten. Dies ist eine grossartige Hilfeleistung füreinander. Die MS-Gesellschaft dankt ihren Regionalgruppen ganz herzlich, dass sie auch in dieser Zeit mit Phantasie und Menschlichkeit füreinander einstehen!

Finanzielle Unterstützung der MS-Gesellschaft

Die finanzielle Direkthilfe für in Not geratene Betroffene und deren Familien wird in dieser Zeit immer stärker nachgefragt. Die MS-Gesellschaft dankt ihren vielen Spenderinnen und Spendern, die es ermöglichen, dass gerade jetzt schnelle und direkte Hilfe bei finanzieller Not möglich ist.

Medizinische Informationen rund um Covid-19

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats der MS-Gesellschaft stehen im regen Austausch untereinander und mit der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft. Sie besprechen aktuelle Sicherheitsmassnahmen in der Behandlung von MS-Betroffenen und bieten Expertenwebinare für Neurologen an.

Die Stellungnahme «MS und Covid-19: Empfehlungen für die Schweiz» wird laufend aktualisiert, damit sich Betroffene, Angehörige und Ärzte verlässlich und neutral informieren können.

Ein Dankeschön für Ihre Solidarität

Herzlichen Dank für das in unsere Arbeit gesetzte Vertrauen und die grosse Geduld in dieser ungewohnten Situation. Wir wissen, wie sehr viele von Ihnen unter der Isolation leiden und die Veranstaltungen und den persönlichen Austausch vermissen. Wir geben alles, um wirksame Unterstützung zu leisten.

×