Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Neue FORTE-Ausgabe: 6 Gesichter der MS

Das neuste FORTE widmet sich den 1'000 Gesichtern der MS und enthält 6 spannende Portraits von ganz unterschiedlichen Menschen.

Portraitiert werden 6 Betroffene mit ganz unterschiedlichen Verläufen und Lebensumständen, unter anderem Christina Buchli-Strasser, Daniela Nocera und Andi Jäggy:

Christina Buchli-Strasser: Das Glück hat zwei Namen
«Was ist Glück für mich?» Um diese Frage zu beantworten, reicht Christina Buchli-Strasser ein einziger Blick auf Emilio, ihren Sohn, und auf Reto, ihren Mann.

Andi Jäggy: Humorvoller Familienmensch
Die MS zwang Andi Jäggy innert weniger Jahre in den Elektrorollstuhl. Trotzdem hat er seinen Humor nicht verloren und lebt ein erfülltes Leben mit Familie, Arbeit und Freizeit.

Daniela Nocera: Immer in Bewegung bleiben
Ihrer chronisch verlaufenden MS widersetzt sich Daniela Nocera mit viel Aktivität und Bewegung. Auf ihrem Lebensweg erfährt sie immer wieder Unterstützung aus ihrem Umfeld.

Weitere spannende Beiträge:

Gesichter der MS im Wandel der Zeit
«Veränderung ist die einzige Konstante im Leben». Dies kennen viele MS-Betroffene aus eigener Erfahrung. Eine MS-Diagnose bedeutet, sich immer wieder mit neuen Herausforderungen auseinandersetzen zu müssen. Welches sind die einschneidenden Ereignisse im Leben von Betroffenen, und wie gehen sie damit um? Diesen Fragen geht eine kürzlich abgeschlossene Umfrage zum Thema «Mein Leben mit MS» auf den Grund.

Arbeitgeber & MS-Betroffene: Hürden und Lösungen
Das Wissen über MS in der Wirtschaft tendiert analog zu dem in Teilen der Öffentlichkeit gegen Null. Manchmal trifft man noch auf «gefährliches Halbwissen»: Da wird dann MS mit Rollstuhl gleichgesetzt. Es gibt aber auch positive Beispiele von engagierten Arbeitgebern, die sich informieren und Unterstützung bieten.

Rafaela Zysset: «Eine Plattform, die es zu erhalten gilt»
Die Regionalgruppenkommission ist das Bindeglied zwischen den Regionalgruppen der drei Landesregionen und der MS-Gesellschaft. Die drei Mitglieder werden von den Regionalgruppen gewählt und sind jeweils selbst als Kontaktperson tätig. So auch Rafaela Zysset, die selbst von MS betroffen ist und die italienischsprachige Schweiz repräsentiert.

Online-Version lesen

>> Das aktuelle FORTE Magazin nach Hause bestellen

×