Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

MS Spendenlauf tut doppelt gut

Am Sonntag, 28. Mai 2017 folgten rund 100 Teilnehmende dem Aufruf der MS-Gesellschaft und der Wandergruppe Oberrieden. Für einen guten Zweck joggten und walkten sie unermüdlich dem Zürichsee-Ufer entlang und sammelten gemeinsam 55‘000 Franken für MS-Betroffene.

Trotz heissen Temperaturen und prallem Sonnenschein fanden sich die Teilnehmenden motiviert und gut gelaunt am frühen Sonntagmorgen in Oberrieden für den MS Spendenlauf ein (früher bekannt als MS-Walkathlon). Dieses Jahr waren viele junge Teilnehmende dabei. Eine Gruppe reiste eigens aus Bern an: «Für den guten Zweck nehmen wir den Weg gerne auf uns», versicherte eine Teilnehmende und fügte nach dem Lauf hinzu: «Es hat sich gelohnt, die Stimmung war super, die Aussicht über den Zürichsee grossartig und ich habe meine 10 Kilometer geschafft.»

Routinierte Teilnehmende

Zu den Ersten auf der Strecke gehörten Martin Felger und seine Hündin Lua – beide nehmen seit vielen Jahren immer wieder teil. Gemeinsam haben sie insgesamt eindrückliche 60 Kilometer absolviert und so dank ihren Sponsoren 12‘000 Franken erreicht. Ein weiterer Stammgast in Oberrieden ist Jean-Louis Joliat aus Riehen bei Basel, der dieses Jahr sagenhafte 28‘000 Franken sammelte. Nach der grossen Anstrengung sassen die Teilnehmenden zusammen, tauschten sich aus und genossen Leckereien vom Grill.

Dr. Thomas Heiniger, der Gesundheitsdirektor des Kantons Zürich, konnte dieses Jahr leider nicht dabei sein, setzte sich als langjähriger Botschafter aber trotzdem für den Spendenlauf ein: «Am MS Spendenlauf tut Bewegung doppelt gut: die eigene Gesundheit fördern und gleichzeitig Solidarität mit MS-Betroffenen zeigen!»

Wir danken allen Teilnehmenden für den grossartigen Einsatz und der Wandergruppe Oberrieden für die gute Organisation!

×