Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

#MiteinanderStark: Reto Buchli

Angehörige oder Partner von MS-Betroffenen sind Mit-Betroffene: Sie müssen oft eigene Lebenspläne anpassen, je nach Krankheitsverlauf neue Verantwortlichkeiten übernehmen und viel Geduld, Mut und Zeit aufbringen. Ihr Recht, mitzusprechen, verdienen sie sich Tag für Tag. Einige davon kommen hier zu Wort... 

Was bedeutet MS für dich?
Als ich das erste Mal etwas über die «MS» von meiner Frau erfahren habe, war es für mich ein unbekannter Name. Ich wusste nicht, was dies für eine Krankheit ist. Meine Frau und meine Mutter haben mir erklärt was es bedeutet und wie es so ist, mit der Krankheit zu leben. Es heisst ja: MS ist die Krankheit mit 1000 Gesichtern. Der Verlauf ist immer anders.

Was verstehst du unter #MiteinanderStark?
Den Zusammenhalt zwischen mir, meiner Frau und meinem Sohn.

Hast du einen Wunsch an «deine» betroffene Person mit MS?
Der letzte Schub liegt schon etwas länger zurück und ich wünsche mir, dass es durch die gute Medikamenteneinstellung so bleibt und meine Frau stabil, stark und optimistisch bleibt. Und wir trotz MS ein möglichst «normales» Leben führen können.

Hast du einen Wunsch an alle MS-betroffenen Personen?
Den Mut nicht verlieren und vorwärts schauen. Stark, aktiv und optimistisch bleiben.

Hast du einen Wunsch an die Politik und an die Gesellschaft?
Mehr Unterstützung für die Betroffenen und ihre Familien. Oft fehlt gerade auch die finanzielle Unterstützung!

×