Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Ich & MS: Regina

Der Welt MS-Tag 2020 steht unter dem Motto #MiteinanderStark. MS-Betroffene, die sich nicht unterkriegen lassen, erzählen, wer und was sie zusammen mit anderen stark sein lässt. Kurz und bündig, emotional und mit einem Augenzwinkern, das der unheilbaren Krankheit für ein paar Momente die Schwere nimmt. Und sie stattdessen auf viele Schultern verteilt.

Welchen Satz über MS kannst du nicht mehr hören?
«Man sieht dir ja nichts an. Du siehst so zufrieden aus.»

Was bedeutet MS für dich?
Zum einen ist Mein Schatten ein stiller Begleiter, wie ich ihn am liebsten mag. Leider, ab und an, zeigt er sich von seiner schlechten Seite.

Was verstehst du unter #MiteinanderStark?
Der Zusammenhalt in der MS Gemeinschaft und das gegenseitige Verständnis ist aus meiner Sicht sehr gut.

Was macht dich stark?
Meine Freunde und meine Familie, die hinter mir stehen. Und, dass ich immer versuche, das Positive zu sehen.

Wenn deine MS ein Tier wäre, welches und warum?
Eine Ratte, scheu, clever, gefährlich.

Ein Wunsch an die Politik?

Mehr Unterstützung für Betroffene, Betreuer und die Pflegenden.

Ein Wunsch an die Gesellschaft?

Mehr Verständnis. Leider wird noch zu oft im Schubladen-System gedacht.

An was hängt dein Herz?

An meiner Familie und an meiner Unabhängigkeit.

Ein Satz für deine Liebsten?

Das würde zu viel Worte brauchen. Ich danke Familie, Freunden, Arbeitskolleginnen (und denen, die ich jetzt vergessen habe). Danke, dass ihr Tag und Nacht für mich da seid.

Ein Satz für deine «Feinde»?

Ich möchte mich nicht mit Negativem belasten.

Dein Lebens-Motto?
Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weiter gehen.

Dein Lieblingsbuch? Lieblingsessen? Gegen den MS-Blues?

Lieblingsbuch: «Betrogen», von Sandra Brown.
Lieblingsessen: Salat aus dem Garten.

×