Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Forschung für ein besseres Leben

Tagtäglich versuchen zahlreiche Forschungsteams in der ganzen Schweiz, Antworten zur Krankheit mit den 1'000 Gesichtern zu finden. Die MS-Gesellschaft unterstützt ihre Forschungsprojekte – damit die Ursache von MS gefunden und die Lebensqualität von Menschen mit MS verbessert werden kann.

Die Schweiz. MS-Gesellschaft fördert Forschung zu Multipler Sklerose. Einerseits ist damit die Hoffnung verbunden, dass MS eines Tages heilbar ist, andererseits soll die Forschung Wege finden, um den Alltag von Betroffenen zu verbessern. Deshalb werden gezielt auch Projekte unterstützt, die sich dem Bereich der Lebensqualität widmen. In diesem Bestreben unterstützt die MS-Gesellschaft Forschende in der ganzen Schweiz.

Mit dem Schweizer MS Register hat die MS-Gesellschaft zusätzlich eine eigene Plattform lanciert, um die Symptome, Behandlungen und Lebensumstände von MS-Betroffenen erheben und verfolgen zu können. Seit kurzem ist dank diesem Citizen-Science-Projekt klar: Es leben 15'000 Menschen mit MS in der Schweiz, jede und jeder davon mit einer eigenen Geschichte.

In den nächsten Tagen kommen Forscherinnen und Forscher aus dem Netzwerk der MS-Gesellschaft zu Wort, die mit ihrer täglichen Arbeit zu einem besseren Verständnis von und einem besseren Alltag mit Multipler Sklerose beitragen.

×