Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Duell zwischen Hackbrett und Alphorn

Am Sonntag, 21. Dezember 2014, fand in der ausverkauften Tonhalle Zürich das traditionelle Benefizkonzert der Schweiz. MS-Gesellschaft statt. Die beiden Solisten Christoph Pfändler, Hackbrett, und Eliana Burki, Alporn, begeisterten die Zuschauer mit ihren urigen Klängen zu klassischer Musik.

Patricia Monin, Direktorin der MS-Gesellschaft, eröffnete das Konzert vor ausverkauftem Haus. Sie hob das Schicksal einer jungen, bereits schwer MS-betroffenen Frau in den Vordergrund, die wohl nie erleben wird, was andere junge Menschen erleben - Ausgang, einen Freund, Ausbildung und Reisen. Sie dankte den Konzertbesuchern für ihr Kommen und ihre Solidarität für Menschen mit MS.Das Musikkollegium Winterthur unter der Leitung von Howard Griffiths zeigte eine hervorragende Leistung. Griffiths verstand es wieder, das Publikum von allem Anfang an zu begeistern und in seinen Bann zu ziehen. Die Solisten Pfändler und Burki gaben dem Konzert eine spezielle Note. Mit ihren aus der Volksmusik bekannten Instrumenten erzeugten Sie ungewohnte Klänge und harmonierten hervorragend mit dem Orchester. Die Konzertbesucher verdankten die grossartige Leistung mit grossem und andauerndem Applaus.

Jann Kessler wird geehrt

Der Jungfilmer Jann Kessler, welcher seine Maturarbeit dem Thema MS gewidmet hat, wurde nach der Pause für seinen Film geehrt. Er hat bereits den MS-Preis der MS-Gesellschaft erhalten. Sein Film wird an den Solothurner Filmtagen zweimal gezeigt: Samstag, 24. Januar 2015, 15.00, Uhr und Mittwoch, 28. Januar 2015, 12.00 Uhr. Mehr unter www.solothurnerfilmtage.ch.

×