Forschungspreis
Forschungspreis der Schweiz. MS-Gesellschaft
Mit diesem Preis fördert die MS-Gesellschaft exzellente Multiple Sklerose Forschung in der Schweiz.

Forschungspreis der Schweiz. MS-Gesellschaft

Im Januar 2023 wird die Schweiz. MS-Gesellschaft erstmals den Forschungspreis der Schweiz. MS-Gesellschaft verleihen. Der Preis ist mit CHF 100'000 dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben.

Der Preis ehrt eine Forscherpersönlichkeit, die auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose bahnbrechende Erkenntnisse gewinnen konnte, sei es in der klinischen Forschung oder Grundlagenforschung. Wichtig ist, dass die Forschungsresultate einen bedeutenden Beitrag im Interesse von Menschen mit MS geleistet haben.

Der Preisträger wird von einem interdisziplinären Forschungspreiskomitee ausgewählt. Die Mitglieder sind:

  • Prof. Renaud Du Pasquier, Lausanne
  • Prof. Adriano Fontana, Zürich
  • Prof. Ludwig Kappos, Basel
  • Dr. Irene Rapold, Winterthur
  • PD Dr. Myriam Schluep, Lausanne

Der erste Forschungspreis der Schweiz. MS-Gesellschaft wird am MS State of the Art Symposium am Samstag, den 28. Januar 2023 im KKL Luzern verleihen.

Das Symposium ist der bedeutendste MS-Fachkongress in der Schweiz. Er richtet sich an Neurologen, Fachärzte, Forschende und weitere MS-Berufspersonen.

Der Forschungspreis der Schweiz. MS-Gesellschaft wird nebst der regulären Forschungsförderung der MS-Gesellschaft vergeben. Er schmälert jene Fördersumme nicht. 

×