Detail

Mit Risotto dem Regen getrotzt

Zum 23. Mal engagierten sich am 2. September zahlreiche Gilde-Köche mit Risotto für Menschen mit MS. Das teils triste Wetter tat dem Tatendrang der Köche und der Stimmung der Gäste keinen Abbruch.

Dicke Regentropfen fallen vom Himmel, die Leute verstecken sich hinter Schirmen, huschen mit entschlossenem Gesicht und schnellen Schrittes durch die Innenstadt von St. Gallen. Es ist ein kühler Samstag im September, doch in der Marktgasse lädt ein grosses rundes Zelt zum Verweilen ein. Für das trockene Plätzchen und den verführerischen Duft nach Zwiebeln und Bouillon, der in der Luft liegt, sind fünf Mitglieder der Gilde etablierter Schweizer Gastronomen verantwortlich. Sie kochen stundenlang frischen Weisswein-Risotto im Akkord, der auf Wunsch mit etwas Tomatensauce verfeinert wird.

An knapp zwei Dutzend Standorten in der Schweiz haben am 2. September engagierte Gilde-Köche feinen Risotto gezaubert und verkauft. Der Erlös aus allen Verkäufen kommt zu einem grossen Teil der MS-Forschung und den Regionalgruppen der MS-Gesellschaft zugute. Diese unterstützen die Gilde vielerorts beim Verkauf. «Wir sind dankbar, dass die Köche sich jedes Jahr so einsetzen. Hier am Standort St. Gallen läuft die Zusammenarbeit immer wunderbar und professionell ab», versichert Isabelle Lehmann, Präsidentin der Regionalgruppe St. Gallen/Appenzell.

Gutes Ambiente macht gute Laune

An den verschiedenen Standorten liessen sich die Organisatoren jeweils unterschiedliche Konzepte einfallen. Während in Zürich eine Guggenmusik für Stimmung sorgte, füllte sich in Amriswil ein grosses Festzelt im Vorfeld des Stadtlaufs «City Run» und in Disentis wurde kurzerhand der Spar Supermarket zum Mini-Restaurant umfunktioniert. Die gut aufgelegten Köche und die wasserfesten Gäste liessen sich durch das teilweise düstere Regen- und Gewitter-Wetter die Laune nicht verderben.

In St. Gallen im Risottozelt etwa wurde geschwatzt, gegessen und lauthals gelacht. «Es ist schön, dass trotz den ungünstigen Bedingungen doch einige gekommen sind, um uns zu unterstützen. Wir finden den Gilde-Kochtag eine gute Gelegenheit, um etwas zurückzugeben und es macht uns grosse Freude, vor allem wenn die Leute zahlreich kommen und schlemmen», sagt Gabj Neher von der Wirtschaft zum Löwen in Tübach SG, während sie gekonnt und schnell einen Korkzapfen aus der Weinflasche dreht.

Im Jahr 2016 wurden 101‘000 Franken für MS-Betroffene gesammelt. In den letzten 20 Jahren konnten die Gilde-Köche insgesamt sogar über 1.5 Millionen Franken an die MS-Gesellschaft übergeben. Die Gilde etablierter Schweizer Gastronomen ist eine Fachvereinigung von ausgewiesenen Köchen, die gleichzeitig Inhaber eines gastronomischen Betriebes sind. Die Gilde bürgt für Qualität, Kreativität und Gastlichkeit, sodass der Besuch eines Gilde-Restaurants für den Gast ein kulinarisches und gesellschaftliches Ereignis wird.

An einigen Standorten findet der Gilde-Kochtag erst noch statt:

9. September 2017
Baden, Ecke Badstrasse / Schlossbergplatz

16. September 2017
- Avenches, Hôtel Restaurant Lacotel
- Murten, Minigolf
- Ulmiz, Restaurant zum Bauernhof

18. Oktober 2017
Ilanz, Marktplatz

30. Oktober 2017
Kreuzlingen, Jahrmarkt

10. Dezember 2017
Locarno, Piazza Grande