Event Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Exergames - Videospiele mit Spass an der Bewegung

Online
MS-Betroffene, Angehörige, Interessierte
frei
kostenlos
26. August 2020 | 17:00 bis 18:00 Uhr

Exergames? Klingt kompliziert, ist es aber nicht und setzt sich wie folgt aus zwei englischen Worten zusammen. Teil eins, «Exer», kommt von «Exercise», also Übung, Training. Und Teil zwei, «games», steht für digitale Computer-und Videospiele. Hier wird also körperliche Aktivität mit Spiel kombiniert.

Im Unterschied zum herkömmlichen Begriff von Spielen liegt der Fokus bei den Exergames aber auf der Förderung von gesundheitlichen Aspekten, die durch Körperbewegungen spielerisch erreicht werden sollen. Ziel ist es, körperliche, kognitive und soziale Fähigkeiten zu trainieren und damit den Gesundheitszustand und die Lebensqualität zu verbessern.

Natürlich macht man sich dabei den menschlichen Spieltrieb zu Nutze: Exergames bieten neben körperlicher Aktivität eben auch Unterhaltung, Herausforderung/Wettkampf - zusammengefasst Spass - was dazu führt, dass die Motivation hoch ist. Und die wahrgenommene Anstrengung manchmal als tiefer empfunden wird, als bei traditionellen Übungen. Als spannender sowieso. Kommt dazu, dass Exergames bequem von Zuhause aus ausgeführt werden. Sie sind kein Ersatz für traditionelle Therapieformen, aber eine willkommene, spielerische Alternative und Ergänzung, die neben dem Körper auch den Geist ganz gut in Schwung bringen.

Zu diesem spannenden Thema referiert PD Dr. phil. Tim Vanbellingen vom Luzerner Kantonsspital, Leiter motorische Therapien, Neurorehabilitation.

×