Event Detail

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Basale Stimulation in der Pflege

Zürich (ZH)
Angehörige, Freiwillige
frei
kostenlos
12. Juni 2021 | 09:30 bis 17:15 Uhr

Wenn Pflegebedürftige Wahrnehmungseinschränkungen haben, kann das die Kommunikation erschweren. Besonders dann, wenn die zu Pflegenden verbal schwer zugänglich sind. Wo Worte nicht reichen, setzt das Konzept der Basalen Stimulation in der Pflege auf nonverbale Kommunikation. Das können visuelle Reize sein, Stimulationen des Hörsinns, Vibrationen können entspannen, Berührungen einen Austausch ermöglichen. Dieser etwas andere Dialog stimuliert die verschiedenen Wahrnehmungskanäle und trägt dazu bei, dass die MS-Betroffenen grundlegende Fähigkeiten nicht verlieren oder sogar neu aufbauen können. Das geschieht in der Praxis, indem das Konzept in den Alltag der Betreuung und Pflege integriert wird und dort seine positive Wirkung entfaltet.

Leitung
Birgit Ströbele, Dozentin für Pflegeberufe

×