MS in den Medien
MS in den Medien
Interessante Artikel und Beiträge über Multiple Sklerose

Das Thema Multiple Sklerose und das Leben von MS-Betroffenen werden von den Medien regelmässig aufgegriffen. Wir stellen für Sie Interessantes und Sehenswertes zusammen.

Bild: Dominik Reichen

Ich glaube schon an einen Herrgott | Elgger/Aadorfer Zeitung

Seit 20 Jahren ist das Pflegezentraum Eulach das Zuhause von Kurt Hofmann. Der insgesamt zufriedene Senior schaut auf viele Jahre mit Multiple Sklerose zurück.

Zum Artikel

«Sport ist zu empfehlen» | Sarganserländer

Roman Gonzenbach, Chefarzt der Neurologie in der Rehaklinik Valens, stellt in seinem Vortrag den «Teufelskreis Inaktivität» ins Zentrum. Er erklärt anhand eindrücklicher Beispiele, warum gerade MS-Betroffene bewusst «gegen körperliche Inaktivität vorgehen» müssten.

Zum Artikel
© TVO Online

Gildekochtag 2022: Kochen für MS-Betroffene in St.Gallen | TVO Online

In St.Gallen bereiten Profi-Gildenköche Risotto zu, um Geld für die schweiz. MS-Gesellschaft zu sammeln.

Zum Video
© Gerd Altmann, Pixabay

Sicherheitsdienst fürs Hirn | NZZ am Sonntag

Über Hirnflüssigkeit kommuniziert unser Körper mit dem Gehirn. Der Plexus choroideus kontrolliert, welche Stoffe dorthin gelangen. Nun wird erforscht, welche Rolle sie bei Leiden wie der MS spielt.

Zum Artikel

«Wie gaat’s» - Die Floskel, die Franz nervt | Schaffhauser Nachrichten

Was die «Krankheit mit den tausend Gesichtern» bedeutet. Die Schaffhauser Nachrichten begleiten einen Tagesausflug der Regionalgruppe Schaffhausen der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft.

Zum Artikel

Luzerner Kantonspital befördert Zentrumsleiter | Medienside

Das Luzerner Kantonsspital befördert Christian Kamm zum neuen Leiter der stationären Neurologie. Seite 2016 arbeitete der Neurologe in der Klinik für Neurologie am Luzerner Neurozentrum.

Zum Artikel

Ganz im Dienst der Kranken | Glückspost, Nele Pintelon

Seit über 30 Jahren stehen mehrere Patientenorganisationen im Dienste von Personen, die einen neuen Umgang im Leben erlernen müssen.

Zum Artikel
© Arek Socha, Pixabay

Wieso Gifte wie Kokain unsere Hirne nicht Zerstören | Tages-Anzeiger

Die Blut-Hirn-Schranke schützt das Gehirn vor toxischen Stoffen aus dem Blut. Doch wie schleust man Medikamente hinein? Ermittlungen in einer Grenzfrage.

Zum Artikel

Multiple Sklerose – eine unsichtbare Begleiterin | Fontimes

Corinne Zahnd ist von MS betroffen und geht of­fen damit um. Ihre Diagnose hat sie vor knapp vier Jahren erhalten und klärt seither in ihrem Umfeld über das Leben mit dieser Krankheit auf.

Zum Artikel

Was hilft gegen Spastik? | Sprechstunde Dr. Stutz

Muskelsteifigkeit, Krämpfe, Schmerzen, Müdigkeit, gestörter Schlaf. Unsere Online-Umfrage zeigt, dass viele MS-Patienten stark an Spastik leiden.

Zum Artikel

«Ohne vierte Impfung wäre ich auf der Intensivstation gelandet» | Blick

Das Coronavirus kursiert immer noch – wegen der milderen Omikron-Variante glauben aber viele, das Schlimmste sei überstanden. Nicht so die Risikopatienten. Markus Schley aus Basel, der Multiple Sklerose (MS) hat, erkrankte am Virus – und landete im Spital. Das Coronavirus kursiert immer noch – wegen der milderen Omikron-Variante glauben aber viele, das Schlimmste sei überstanden. Nicht so die Risikopatienten. Markus Schley aus Basel, der Multiple Sklerose (MS) hat, erkrankte am Virus – und landete im Spital.

Zum Artikel

Wenn die Bewegung eingeschränkt ist: Behandlungsmöglichkeiten bei Spastiken | medizinonline.ch

Multiple Sklerose ist die Erkrankung mit tausend Gesichtern. Nicht jeder Patient ist von jedem Symptom betroffen. Allerdings nehmen viel zu viele Betroffene die Einschränkungen häufig als gegeben hin. Eine MS-induzierte Spastik tritt beispielsweise bei den meisten Patienten im Verlauf der Erkrankung auf. Aber kann ein multimodales Therapiemanagement in vielen Fällen Linderung verschaffen und die Teilhabe am Leben unterstützen.

Zum Artikel

Darum geht Stocker am Stock | Blick

Beim Prozess im Volkshaus gibt Beat Stocker bekannt, dass sich sein Gesundheitszustand zuletzt verschlechtert hat. Diagnose: Multiple Sklerose – die «Krankheit der tausend Gesichter».

Zum Artikel

Ihre Ansprechpartnerin

Marie-Theres Ott
Departementsleiterin Kommunikation & Fundraising
043 444 43 43

×