Partnerschaft

Partnerschaft

MS kann eine Beziehung beeinflussen. Die Krankheit soll Thema in der Partnerschaft sein aber nicht allen Platz einnehmen. Unsere Fachpersonen können bei Krisen helfen.

Eine unheilbare Krankheit bedeutet für jede Beziehung eine Prüfung. Trotzdem ist es möglich, auch unter erschwerten Bedingungen eine erfüllte Partnerschaft zu leben.

Wie gehe ich mit den Einschränkungen meines Partners oder meiner Partnerin um?

Gespräche mit einer Fachperson können hier sehr hilfreich sein. Viele Beispiele aus unserer Praxis zeigen, dass Paare, die von einer MS betroffen sind, der Krankheit zwar einen Platz in der Partnerschaft einräumen, aber gleichzeitig verhindern, dass sie allen Raum einnimmt.

Hilfe zu bekommen bei Problemen mit dem Partner oder mit der Partnerin - das ist eines der häufigsten Anliegen, mit dem MS-Betroffene und Mitbetroffene an die psychologische Beratung der MS-Gesellschaft gelangen.

Wir helfen, diese und viele weitere drängende Fragen zu klären: Über unsere MS-Infoline erhalten Sie Unterstützung.

Wir bieten aber auch ganz praktische Unterstützungsmassnahmen zum Beispiel in der Pflege, bei der Finanzierung oder zur Entlastung. Schauen Sie sich unsere Veranstaltungsangebote an.