MS Register News

Sprachnavigation

Mobile Navigation

Das Schweizer MS Register

News

Bewegungsmöglichkeiten und Auswirkungen auf das persönliche Wohlbefinden

Die aktuelle Monatsgrafik thematisiert Bewegungsmöglichkeiten, die von Registerteilnehmenden im Alltag umgesetzt werden können und untersucht, inwiefern sich diese positiv auf das persönliche Wohlbefinden auswirken können. Dabei wurden auch das Alter, das Geschlecht und die MS-Verlaufsform mitberücksichtigt. Für diese Analyse wurden 677 Datensätze aus der letzten Verlaufsbefragung des MS Registers ausgewertet.

Tabuthema «finanzielle Situation»

Die aktuelle Monatsgrafik befasst sich mit den Daten aus den vergangenen Umfragen zur «Finanziellen Situation» und «Mein Leben mit MS». Beide geben unter anderem Aufschlüsse darüber, welche finanziellen Auswirkungen die MS für die Betroffenen haben kann und was ihre Erfahrungen im Umgang mit der IV sind.

Stigmatisierung bei Personen mit MS

In einer europaweit angelegten Studie führte die EFNA (European Federation of Neurological Associations) 2018 eine Umfrage bei 1373 Personen aus 37 Ländern zwischen 18- und 35-jährigen Personen durch, die mit einer neurologischen Erkrankung leben. Darunter auch 95 Personen aus 19 unterschiedlichen Ländern mit einer MS-Erkrankung. In der Studie wurde die Stigmatisierung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen genauer untersucht.

Umfrage: Informationsquellen und -angebote zum Thema «Coronavirus»

Kurz nach Beginn der zweiten Corona-Welle hat das Schweizer MS Register eine weitere Zusatzbefragung zum Thema «Coronavirus» veröffentlicht. Diese zweite Umfrage thematisiert neben dem psychischen und körperlichen Befinden der MS-Betroffenen seit der ersten Corona-Welle zusätzlich auch neue Themenbereiche: Es geht um Veränderungen der persönlichen Situation durch das Coronavirus und Fragen zum Informationsangebot und zu Informationsquellen rund um das Thema.

Rückblick 2020

Ein herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu. Das Coronavirus hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt und unsere Aktivitäten und sozialen Kontakte stark eingeschränkt. Auch für das Schweizer MS Register war und ist dies eine neue Situation. Trotzdem blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr zurück, in dem wir gemeinsam mit unseren Teilnehmenden viel erreicht haben.

Die weltweite Verbreitung der Multiple Sklerose

Der neue MS Atlas und der Beitrag des Schweizer MS Registers dazu: «Ohne Daten keine Taten». Diese Binsenweisheit gilt in vielen Lebenssituationen. Man könnte noch hinzufügen, dass auch die Darstellung der Daten ein sehr wichtiger Aspekt ist. Genau dies macht der Atlas der Multiplen Sklerose der MS International Federation (atlasofms.org) auf einfach verständliche und trotzdem attraktiv-anschauliche Weise.

×