Detail

«Wir sind extra dafür hergekommen»

In über 40 Schweizer Städten und Dörfern wurde am Samstag, 3. September 2016 feiner Risotto geschlemmt: Engagierte Köche der Gilde etablierter Schweizer Gastronomen spannten mit den Regionalgruppen der MS-Gesellschaft für den Gilde-Kochtag zusammen und verkauften viele Portionen für den guten Zweck.

Zwischen Marktständen und Wahlveranstaltungen ertönte am 3. September vielerorts der Ruf: «En feine Risotto für en guete Zweck!» Am traditionellen Gilde-Kochtag wurde wieder fleissig Risotto gekocht, um MS-Betroffene und die Regionalgruppen der MS-Gesellschaft zu unterstützen. An einigen Standorten griffen lokale Politiker den Risotto-Teams unter die Arme. In Zürich krempelten die Regierungsräte Mario Fehr und Markus Kägi sowie Stadrat Andres Türler die Ärmel hoch, während in Schaffhausen der Stadtrat Simon Stocker zusammen mit Regierungsrätin Rosmarie Widmer Gysel beim Schöpfen half. Widmer Gysel ist eine besonders aktive Risotto-Helferin: «Ich bin schon seit 11 Jahren dabei und mache es immer noch sehr gerne. Bei uns läuft gerade der Wahlkampf und mich haben immer wieder Leute gefragt, wann denn wieder der Gilde-Kochtag stattfindet. Da habe ich natürlich immer sehr gerne Auskunft gegeben.»

Gute Zusammenarbeit

Der Gilde-Kochtag hat sich in den letzten Jahren in einigen Ortschaften als beliebter Anlass etabliert. Immer wieder kommen Leute vorbei, einige reagieren auf Werbeversuche eher überrascht: «Ja, wir wissen, dass es heute hier Risotto gibt, wir sind extra dafür hergekommen.» Dank dem feinen Risotto-Geruch und dem schönen, nicht allzu heissen Wetter haben die Risotto-Helfer durchweg viel zu tun. «Die Zusammenarbeit mit der MS-Gesellschaft und den Regionalgruppen klappt immer hervorragend. Ich organisiere den Gilde-Kochtag in Schaffhausen schon seit 10 Jahren. Solange die Regionalgruppe und Matthias dabei sind, mache auch ich immer wieder gern mit», schwärmt Renato Pedroncelli, der Wirt des Landgasthofs Hüttenleben in Thayngen. Auch Matthias Schlatter, Präsident der RG Schaffhausen, lächelt zufrieden, als er die gut gefüllten Tische rund um den farbenfrohen Brunnen auf dem Fronwagplatz überblickt und dem anwesenden Fernseh-Journalisten ein Interview gibt.

Der Erlös aus dem Risottoverkauf kommt der MS-Gesellschaft und regionalen Projekten zugute. Im Jahr 2015 wurden 100‘000 Franken für MS-Betroffene gesammelt. In den letzten 20 Jahren konnten die Gilde-Köche insgesamt sogar über 1.5 Millionen Franken an die MS-Gesellschaft übergeben.

An einigen Standorten findet der Gilde-Kochtag erst noch statt:


19. Oktober 2016
Ilanz, Marktplatz

31. Oktober 2016
Kreuzlingen, Jahrmarkt

11. Dezember 2016

Locarno, Piazza Grande

×