Detail

Vielseitige Komplementärtherapien – welches Angebot passt zu mir?

Am Samstag, 22. April 2017 fand die jährliche Veranstaltung «Komplementärtherapien» statt. Ralf Schreiner bot den Teilnehmenden im Parkhotel in Zug einen Einblick in die Segmentale Therapie und die Orthomolekularmedizin.

Bei den komplementären Therapien besteht ein grosses, vielfältiges Angebot. Um etwas Orientierung zu bieten, findet jedes Jahr die Veranstaltung «Komplementärtherapien» statt. Es werden jeweils Behandlungsformen vorgestellt, die – je nach individuellem Bedürfnis – eine Ergänzung zur Schulmedizin sein können. An der diesjährigen Veranstaltung referierte Ralf Schreiner, medizinischer Masseur, Heilpraktiker und Fachbereichsleiter Naturheilkunde bei der Swiss Prävensana Akademie. Im Vordergrund standen die Segmentale Therapie und die Orthomolekulare.

Segmentale Therapie

Die Segmentale Therapie verknüpft alle entwicklungsbiologischen und embryologisch geprägten Ursprünge, Zusammenhänge und Abhängigkeiten befundgerecht und therapeutisch zum Wohle des Menschen. Verschiedene Therapie-Werkzeuge werden an die Tagesform und die Bedürfnisse des Patienten angepasst. Schrittweise und ganzheitlich sollen Kraft, Stabilität und Flexibilität gefördert werden, um besser mit Belastungen, Einschränkungen und Schmerzen umgehen zu können.

Segmentale Therapieverfahren:

  • Massage oder physiotherapeutische Behandlung der Muskeln und Faszien
  • Bindegewebsmassage (BGM)
  • Schröpfen (trocken)
  • Ohr-, Schädel- oder Fuss-Reflexzonenmassage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Hydrotherapie

Orthomolekularmedizin

Orthomolekularmedizin dient der Erhaltung einer guten Gesundheit und der Krankheitsbehandlung durch Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die darin normalerweise vorkommen und für die Gesundheit erforderlich sind. Angestrebt wird die richtige und wirksame Dosis natürlicher, im menschlichen Körper vorkommender Moleküle.

Spannendes Referat

Die Ausführungen von Ralf Schreiner wurden von den Teilnehmenden aufmerksam verfolgt. Er referierte kompetent, aber laiengerecht und konnte einen guten Überblick über die manuellen Therapieformen geben. Der Naturheilkunde-Spezialist legte den Fokus auf die praktischen Anwendungen, insbesondere in Bezug auf die MS (und deren Symptome).

×