Detail

September Walk - DANKE!

Der September Walk fand vom 1. bis 30. September 2021 in der ganzen Schweiz statt. Diese zweite Veranstaltung hat einmal mehr gezeigt, dass Menschen mit MS auf ein grosses Mass an Solidarität und Engagement zählen können!

Das Lächeln auf den vielen Fotos der Teilnehmenden und die vielen Worte der Unterstützung auf den Startnummern sprechen für sich. Die Betroffenen gehen vielleicht nicht alle den gleichen Weg, aber sie sind nie allein! Bei dieser ersten Ausgabe in den drei Sprachregionen trugen nicht weniger als 1500 Menschen eine Startnummer, um ihre Unterstützung für Menschen mit MS zum Ausdruck zu bringen.

In der ganzen Schweiz machten sich kleine Gruppen rot gekleideter Menschen auf den Weg. Insgesamt legten die Teilnehmer mehr als 6.000 Kilometer zurück. Sie sprachen mit Passanten, erklärten ihr Engagement und sensibilisierten für die Krankheit. Stéphanie, die an beiden Ausgaben des September-Walk teilgenommen hat, berichtet, dass ihre Startnummer die Neugierde mehrerer Wanderer geweckt hat - und sie mit ihnen in Gespräch kam. Diese lockeren Kontakte an der Wegbiegung sind sehr wertvoll, denn sie ermöglichen es uns, auf menschliche Weise über Multiple Sklerose zu sprechen, Erfahrungen mit Fremden zu teilen, die nichts mit der Krankheit zu tun haben. Sensibilisierung ist Fleissarbeit, erinnert manchmal an eine Aufgabe für Ameisen – auch die können Berge versetzen, wenn sie zusammenarbeiten!

«Wir hatten so viel Spass bei diesem tollen Spaziergang, wir haben wirklich einen wertvollen Moment geteilt», schreibt Caroline, Assistentin der Geschäftsführung, nach dem Ausflug, den sie mit den Mitarbeitenden organisiert hat. Der diesjährige September-Walk war auch eine Gelegenheit, mit Kollegen Kontakte zu knüpfen, sich ausserhalb der Arbeit zu treffen und kennen zu lernen, Gutes zu tun und sich gemeinsam für eine Sache einzusetzen.

Aber das ist noch nicht alles: Viele Teilnehmer wollten auch eine Spende für die Betroffenen leisten. Insgesamt kamen beim September-Walk 28'000 Franken zusammen. Sie werden für die Unterstützung von MS-Betroffenen durch Beratung, für einen Gruppenaufenthalt für Menschen mit schwerer MS, für die finanzielle Unterstützung von Menschen, die dringend Hilfe benötigen, oder für eine Ferienlagerwoche für Kinder verwendet, mit einem an MS erkrankten Elternteil.

Die Schweiz. MS-Gesellschaft sagt Danke!

DANKE an alle, die ein wenig von den Last der Betroffenen auf ihrem eigenen Rücken getragen haben, DANKE, dass sie mitgemacht haben und das Bewusstsein für die unheilbare Krankheit MS geschärft haben, DANKE, dass sie ein wenig ihrer Zeit geopfert haben und DANKE für ihre Spenden! – Jeder auf seinem Weg, aber niemals allein! Gemeinsam sind wir wirklich stärker.

×